Paris-Fahrt 2019

In Fahrt, Französisch von Lisa Strohe

Studienfahrt der Französisch- und Lateinkurse

Am Freitagmorgen, dem 17.05.2019, fuhren wir, 51 Schüler der 9. Klassenstufe, mit unseren Lehrerinnen und Lehrern, Frau Thibol, Frau Brandenburg, Herr Schommer und Herr Schulz, nach Paris.
Gegen Mittag erreichten wir unser erstes Ziel, das Schloss Versailles, welches seit dem 17. Jahrhundert bis zum Ausbruch der französischen Revolution der Hauptsitz der französischen Könige war und heute zu den größten und prachtvollsten Schlössern Europas gehört. In Kleingruppen war es und möglich, das Schloss und die Schlossgärten zu besichtigen.
Am späten Nachmittag brachen wir auf zu unserem Hotel, dem FIAP Jean Monnet.
Anschließend fuhren wir gemeinsam mit der Métro zu Sacré-Cœur, der Wahlfahrtskirche in Montmartre, dem berühmten Künstlerviertel von Paris. Dort verbrachten wir den Abend damit, Montmartre in Kleingruppen zu erkunden und den atemberaubenden Ausblick auf Paris von den Treppen Sacré-Cœurs zu genießen.
Am Samstagmorgen besuchten wir den Eiffelturm, der an diesem Wochenende den 130. Jahrestag seiner Eröffnung feierte. Auf dem Eiffelturm konnten wir Paris nochmal von oben bestaunen.
Anschließend fuhren wir mit der Métro zum Louvre, dem drittgrößten Museum der Welt, das viele besondere Kunstwerke, wie z. B. Leonardo da Vincis „Mona Lisa“, vereint. Hier konnten wir entscheiden, ob wir den Louvre besichtigen oder ob wir lieber Zeit in der Umgebung verbringen wollten.
In Kleingruppen schlenderten wir durch den Tuileriengarten und entlang der Champs-Elysées, der Pariser Prachtstraße, an der sich Luxusmarken aneinanderreihen, zum Triumphbogen. Auf dem Weg dorthin bereitete vielen von uns – sogar den Lehrern – eine Vollsperrung des Place de la Concorde Schwierigkeiten. Schlussendlich schafften es alle, zum Triumphbogen zu gelangen, wo sich unser Treffpunkt befand.
Abends ging es für uns dann weiter. Wir spazierten an der Seine entlang und ließen den Abend mit einer Schifffahrt ausklingen. Trotz des Regens gefiel uns die Fahrt durch Paris aufgrund der stimmungsvollen nächtlichen Kulisse der Pariser Wahrzeichen sehr gut.
Am Sonntagmorgen fuhren wir mit der Métro zu Notre-Dame, einer der bekanntesten Kirchen der Welt. Leider war es uns aufgrund der jüngsten Ereignisse nicht möglich die Kirche von innen zu besichtigen. In unseren Kleingruppen durften wir die Ile de la Cité und die Umgebung auf eigene Faust erkunden.
Gegen Mittag versammelten wir uns wieder an unserem Treffpunkt, von wo aus wir mit der Métro zurück zum Bus fuhren und uns auf den Heimweg begaben.
Durch die tolle Organisation und Führung unserer Lehrer trafen wir auch wieder alle gesund, aber müde abends in Bitburg an der Schule ein.
Die Paris-Fahrt war für uns alle ein sehr schönes und aufregendes Erlebnis, an das wir gerne zurückdenken werden.

Bild 01
Bild 01
Bild 01
Bild 01
Bild 02
Bild 02

  Hannah Jendrusch, Romy Schweitzer (9A), Philipp Schommer    Lena Brandenburg