FACHBEREICH INFORMATIK

Warum Informatik als Unterrichtsfach?

Die meisten von uns haben jeden Tag mit Themen der Informatik zu tun. Sei es das Lesen von Artikeln auf dem Tablet oder das Versenden von Nachrichten mit dem Smartphone. Informations- und Kommunikationstechnologien sind ein wesentlicher Bestandteil unseres alltäglichen Lebens geworden. Mittlerweile wird der Umgang mit digital dargestellten Informationen und die Beherrschung von Informations- und Kommunikationssystemen als unverzichtbare Ergänzung zu den Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen angesehen. Alle Fächer leisten hierbei durch den Einsatz solcher Systeme bei der Bearbeitung spezifischer Aufgaben ihren Beitrag.
Den entscheidenden Beitrag zur Ausbildung entsprechender Kompetenzen, die auf einem vertieften Verständnis automatisierter Informationsverarbeitung beruhen und über bloße Bedienerfähigkeiten hinausgehen, kann nur der Informatikunterricht leisten.
Im Informatikunterricht beschäftigen wir uns mit der Interaktion mit Informatiksystemen. Hierbei lernen wir den flexiblen Umgang mit digital dargestellter Information, indem wir mit geeigneten Informatiksystemen interagieren und mit diesen Informationen beschaffen, verwalten und in vielfältiger Weise bearbeiten.
Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit Wirkprinzipien von Informatiksystemen. Hierzu zählen Konzepte und Modelle, mit deren Hilfe wir die Systemzusammenhänge und Funktionsprinzipien der Komponenten erklären und verstehen können.
Unter anderem behandeln wir auch die Modellierung von Informatiksystemen. Hier beschäftigen wir uns mit dem Entwerfen und Realisieren von Informatiksystemen. (Beispielsweise mit dem Bau und der Programmierung eines Roboters).
Und letztlich betrachten wir die Wechselwirkungen zwischen Informatiksystemen, Individuum und Gesellschaft. Hier untersuchen wir menschengerechte Technikgestaltung sowie ethische und rechtliche Fragen. Somit unterstützt uns dies bei einer kompetenten und verantwortungsbewussten Nutzung von Informationstechnik.

UNTERRICHT

Informatik in der Mittelstufe

Ab Klasse 9 kann das Fach Informatik im Gymnasium in Form eines Wahlfachs und in der Realschule Plus in Form der AG belegt werden.

Inhalte:

  • Grundlagen der Informationsverarbeitung
  • Algorithmisches Problemlösen
  • Nutzung und Modellierung von Datenbanken

Informatik in der Oberstufe

Um den Grundkurs Informatik wählen zu können, sind keine speziellen Vorkenntnisse nötig. Es muss also weder das Wahlfach noch die AG vorher belegt worden sein.
Um den Leistungskurs wählen zu können, muss vorher zwingend das Wahlfach Informatik oder die AG Informatik belegt worden sein. Im Rahmen der AG müssen vergleichbare Leistungsnachweise wie im Wahlfach erbracht worden sein.

Inhalte Grundkurs:

  • Information und ihre Darstellung
  • Aufbau und Funktionsweise eines Rechners
  • Kommunikation in Rechnernetzen
  • Algorithmisches Problemlösen
  • Informatische Modellierung
  • Software-Entwicklung

Inhalte Leistungskurs:

  • Sprachen und Automaten
  • Aufbau und Funktionsweise eines Rechners
  • Kommunikation in Rechnernetzen
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Grenzen algorithmisch arbeitender Systeme
  • Informatische Modellierung
  • Deklarative Programmierung
  • Software-Entwicklung
  • Wechselwirkungen zwischen Informatiksystemen, Individuum und Gesellschaft
PC-Raum
Gearbeitet wird mit PCs, Laptops und Tablets

Mindstorms
Robotik-Projekt mit LEGO Mindstorms

Calliope
Arbeit mit dem Einplatinenrechner Calliope Mini

Scratch
Spieleentwicklung in Scratch

Neues aus dem Fachbereich

Weitere Berichte unter Nachrichten.