Mädchenfußball

Landesfinale Fritz-Walter-Cup

In Sport, Wettbewerb von Christoph Barth

Sankt-Matthias-Schule belegt einen guten 4. Platz

Die Fußballmädchenmannschaft der Sankt-Matthias-Schule qualifizierte sich nach zwei Vorrundenturnieren in Trier für das Landesfinale des diesjährigen Fritz-Walter-Cups, das am 03. April in Kaiserslautern stattfand. Hier traf das Team auf fünf weitere Mannschaften aus Rheinland-Pfalz. Im ersten Spiel gegen das Gymnasium Vallendar konnte die Mannschaft durch ein Tor von Emma Hoffmann mit 1:0 in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf musste der Ausgleichstreffer hingenommen werden, das Spiel endete mit einem leistungsgerechten 1:1. Im zweiten Spiel des Tages stand man den Mädchen des Gymnasiums Nieder-Olm gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel trennten sich beide Mannschaften torlos. Da auch das letzte Gruppenspiel zwischen Vallendar und Nieder-Olm torlos endete stand der Einzug ins Halbfinale aufgrund des besseren Torverhältnisses fest. In einem 6m-Schießen musste nun der Gruppensieger ermittelt werden. Dank zweier gehaltener Schüsse von Annabel Raetz konnte sich das Team den ersten Platz in der Gruppe sichern. Gegner im Halbfinale war die Mannschaft des Sportgymnasiums Kaiserslautern. In diesem Spiel musste sich das Team deutlich mit 4:0 geschlagen geben. Im Spiel um den dritten Platz ging es erneut gegen die Mannschaft aus Vallendar. Diesmal unterlag das Team mit 3:1. Das einzige Tor schoss Anna Rosen kurz vor Schluss. Die anschließende Siegerehrung wurde u.a. von Horst Eckel (Fußballweltmeister 1954), Markus Merk (ehemaliger Weltklasseschiedsrichter) und Nicklas Shipnoski aus dem aktuellen Kader des 1. FC Kaiserslautern vorgenommen. Für unsere Mädchenmannschaft und die 40 mitgereisten Schülerinnen und Schüler war das Landesfinale eine tolle fußballerische Erfahrung, die mit einem guten vierten Platz endete. Im nächsten Jahr sind wir sicherlich wieder dabei!

Bild oben: Landesfinale in Kaiserslautern – 4. Platz:
Hintere Reihe von links: Anna Rosen, Nele Ehlenz, Jessica Bins, Sarah Trierweiler, Emma Hoffmann – Vordere Reihe von links: Lea Ehlenz, Annabel Raetz, Sara Sulejman

Bild unten: Regionalentscheid Trier: 2. Platz:
Hintere Reihe von links: Lara Eisenberg, Katharina Schon, Lea Ehlenz, Leonie Thurn, Sara Sulejman – Vordere Reihe von links: Emma Hoffmann, Nele Ehlenz, Anna Rosen



 Francesca Mehles (7d)       Beatrix Mayer