Zu Gast bei Freunden

In Fahrt, Polenaustausch, Schulpartnerschaft, Standard von Christoph Barth

Deutsch-polnischer Schüleraustausch – Teil 2

Endlich war es so weit! Nach dem Besuch der polnischen Partnerschüler im September 2018 in Bitburg, ging es Anfang Mai zum Gegenbesuch nach Polen:
Freitag, 10. Mai 2019, 19 Uhr – endlich angekommen! 20 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen unserer Schule trafen vor dem Gebäude unserer Partnerschule in Strzeleczki ihre polnischen Austauschschüler und deren Eltern. Nach einem freudigen „Hallo“ fuhren alle in ihre Familien und verbrachten ein tolles Wochenende, indem sie die Umgebung kennenlernten, Ausflüge unternahmen oder ihre Partner zum örtlichen Fußballtraining begleiteten.
Am Montagmorgen lernten alle die Schule und anschließend auch den Bürgermeister der Gemeinde kennen, der uns freundlich willkommen hieß und uns eine erlebnisreiche Woche wünschte.
Leider war das Wetter während der ganzen Woche kühl und regnerisch, was der guten Stimmung und dem Verständnis untereinander ganz und gar nicht schadete! Wir besuchten das in der Nähe stehende Schloss Moszna, einen Dinopark, fuhren dienstags zum Miniaturen-Park nach Inwałd, bevor wir dann Stufe für Stufe ca. 136 m in die Tiefe des Salzbergwerks Wieliczka gingen; was wirklich sehr beeindruckend war. Da es mittwochs in den Bergen von Wisła sogar angefangen hatte zu schneien, musste die geplante Gebirgstour ausfallen. Spontan organisierten unsere Gastgeber dann eine Fahrt nach Breslau, wo wir den Zoo mit einem spektakulären Aquarium und anschließend die die Dominsel, die weltberühmte Markthalle und die wunderschöne Altstadt besuchten. Am 16. Mai brach der letzte Tag unseres Besuches an, den wir in Oppeln, einer Stadt vergleichbar mit Trier, verbrachten, wo die Schülerinnen und Schüler ein Stadtspiel durchführten, wir schöne und bekannte Bauwerke gezeigt bekamen und uns anschließend in einer Shopping-Mall umschauen durften.
Nachdem wir die ganze Woche ein schmackhaftes Mittag- oder Abendessen in einer Gaststätte in Klein-Strehlitz genießen durften, wurde am letzten Abend in der Schule gegrillt und ein DJ legte Musik auf, sodass alle nochmals feiern konnten.
Freitag, 17. Mai, 7 Uhr – leider hieß es nun Abschied nehmen! Viele Tränen flossen auf polnischer wie auf deutscher Seite. Doch nach einer erlebnisreichen Woche und knapp 13 Stunden Busfahrt waren alle wieder froh, in Bitburg ihre Eltern in die Arme schließen zu können.
Abschließend möchten sich die begleitenden Lehrer Herr Barth und Frau Michels bzw. Frau Heinz bei allen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern dafür bedanken, dass sie dieses Abenteuer in Bitburg und Klein-Strehlitz mitgestaltet und erfahren haben! Wir hoffen, dass der Austausch und die gemachten Erfahrungen in guter Erinnerung bleiben und zum gegenseitigen Verständnis europäischer Kulturen und Nationen beitragen.

Schloss Moschen

Zu Besuch bei der Adelsfamilie Tiele-Winckler:  Schloss Moschen in Klein Strehlitz


Jurapark

Dinosaurier zum Anfassen: JuraPark Krasiejów


Inwald

Spass in der Miniaturwelt: Labyrinth im Freizeitpark Inwałd


Wieliczka

Eine Kirche aus Salz in 200 m Tiefe: Weltkulturerbe-Bergwerk Wieliczka


Zoo Breslau Zoo Breslau

Bei Nilpferden, Haien und Robben im Breslauer Zoo und Aquarium


Jahrhunderthalle Breslau Dominsel Breslau Marktplatz Breslau

Welterbestätten: Jahrhunderthalle, Dominsel und Marktplatz in Breslau


Oppeln

Barocke Altstadt mit Shopping-Mall: Landeshauptstadt Oppeln


Wieliczka

Unser Besuch ist auch Thema in der Regionalzeitung und einer Magazinsendung des Schlesischen Fernsehens (Video):

  Anja Heinz     Christoph Barth