Das Licht der Hoffnung

In Aktion, Gottesdienst, Orientierungsstufe, Religion von Lisa Strohe

Klasse 6f beschert Adventsstimmung

Die Tage sind kürzer geworden, die Nächte umso länger. Am Sonntag haben wir die erste Kerze des Adventskranzes angezündet. Lichtblicke: „Da ging mir ein Licht auf“, „Im Licht der Öffentlichkeit stehen“, „So kommt Licht in die Sache“. Lichter über Lichter, nicht nur in Sprichwörtern und Zitaten, nein, auch in den Straßen in Bitburg und anderswo können wir Lichter erblicken. Die Geschäfte sind weihnachtlich geschmückt und es ist alles für die Adventszeit vorbereitet. So hat dieses Jahr der Adventsimpuls, den die Klasse 6f für die anderen Klassen der Orientierungsstufe vorbereitet hat, begonnen. Die Klasse 6f hat sich die Frage gestellt, was es mit der Adventszeit auf sich hat. Ist diese Zeit wirklich nur dafür da, dass wir Geschenke kaufen, Tannenbaumschmuck basteln und alles für das große Fest vorbereiten? Oder steckt da noch mehr dahinter? In dem Rollenspiel „Das Licht der Hoffnung“ sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6f dieser Frage nachgegangen. Vier Kerzen brannten am Adventskranz: der Frieden, der Glaube, die Liebe und die Hoffnung. Die ersten drei Kerzen wollten jedoch nicht mehr brennen und erloschen nacheinander, da die Menschen nicht achtsam miteinander umgegangen sind. Nur das kleine Licht der Hoffnung ist standhaft geblieben und kann somit Großes bewirken. Solange es brennt, kann der Frieden, der Glauben und die Liebe wieder zum Leben erweckt werden. Das Licht der Hoffnung steht heute als Zeichen für den Beginn der Adventszeit. Die Klasse 6f hat ihren Mitschülerinnen und Mitschülern ein Windlicht für die Klasse geschenkt. Das Kerzenlicht soll uns alle in der kommenden Adventszeit - und vielleicht auch darüber hinaus - daran erinnern, das Licht der Hoffnung zu sein, sei es durch ein liebes Wort, ein Lob, ein gut gemeinter Rat, etwas Aufmerksamkeit, weniger Streit. Die Klasse 6f wünscht allen eine besinnliche Adventszeit.

Bild 01
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02

  Beatrix Mayer     Lisa Strohe