Abschiede und Neubeginn

In Personalien, Verabschiedung von Lisa Strohe

"Au revoir", "Abpfiff" und "Goodbye"!

Neueinstiege und Abschiednehmen sind in Schulen eine jährlich wiederkehrende Angelegenheit. Dies betrifft nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch neue Lehrkräfte und solche, die in den Ruhestand gehen.
So mussten wir uns am Ende der beiden Schuljahre 2018/19 und 2019/20 von mehreren langjährigen Kolleginnen und Kollegen verabschieden, die die St. Matthias-Schule über lange Jahre geprägt haben. Bereits vor einem Jahr haben wir drei Lehrkräfte in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet:


Frau Ilse Korbach war seit 1980 über fast 40 Jahre Lehrerin, zunächst an unserer Hauptschule, dann bis zum Ruhestand in der Realschule plus unserer St. Matthias-Schule. Als Klassenlehrerin und Fachlehrerin, unter anderem in Mathematik, war sie bei ihren Schülerinnen und Schülern geschätzt und beliebt wegen ihrer fachlichen Kompetenz und ihrem pädagogischen Geschick. Ihre Lehrtätigkeit war von klaren Strukturen geprägt, wodurch sie ihren Schülerinnen und Schülern stets Orientierung und Sicherheit vermittelte.
Bild 01
Bild 01


Nach Lehrtätigkeiten an verschiedenen Grund- und Hauptschulen kam Frau Elke Lichtenthal 2005 an unsere Schule und unterrichtete fortan bei uns vor allem Englisch. In ihren Klassen war sie wegen ihres pädagogischen Einfühlungsvermögens geschätzt. Das Wohl des einzelnen Schülers lag ihr bei ihrer Arbeit dabei besonders am Herzen.

Im Jahr 2000 kam Herr Dieter Bläsius an unsere Schule, nachdem er zuvor in unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen tätig gewesen war, bei denen er vielfältige Erfahrungen - nicht nur in seinen Fächern Englisch und Deutsch - machte, die er in unserer Schule zunächst in der Hauptschule gewinnbringend einsetzen konnte. Mit großer Begeisterung organisierte er immer wieder die Englandfahrten mit ganzen Schulklassen. Quasi nebenberuflich engagierte er sich mit seinem Hobby Tischtennis sehr erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“. 2005 wurde er Konrektor der Hauptschule, bevor er 2019, inzwischen Mittelstufenleiter des Gymnasiums  unserer Kooperativen Gesamtschule, in den Ruhestand verabschiedet wurde.



Bild 01
Bild 01


Mit dem Schuljahresende 2019/20 gehen neben den beiden Schulleitern auch drei langjährige Lehrkräfte in den Ruhestand.

Frau Bertrang-Masthoff ist nach Ende ihrer Lehrerausbildung seit dem 14. August 1980 an der St. Matthias Schule als Englisch- und Französischlehrerin tätig. Mit Ende dieses Schuljahres erreicht Sie die Altersgrenze zum Beginn des regulären Ruhestandes. Nach der Gründung der Katholischen Realschule mit dem Schuljahr 1977-1978 gehörte Frau Bertrang-Masthoff ab 1980 zu den ersten 10 Lehrern dieser Schule. So kann man Sie mit gutem Recht zu den Gründungsmitgliedern zählen. In vier Jahrzehnten hat sie die Entwicklung der Schule mitgetragen und damit auch das Bild der Schule geprägt. Viele Jahre war sie Vertrauenslehrerin. Aus dieser Aufgabe heraus und mit ihren Klassen organisierte sie bis heute viele soziale Aktionen. Frau Bertrang-Masthoff unterrichtete mit Begeisterung. Mit ihr verliert die Schule eine talentierte, äußerst kompetente und dennoch bescheidene Lehrerin. Nach diesem langen Berufsleben wünscht ihr die Schulgemeinschaft ein weiterhin erfülltes Leben im Ruhestand mit Gesundheit und Gottes Segen.

Bild 02


Seit 2002 war Herr Werner Schulz - zunächst in unserer Hauptschule  als Lehrer für Erdkunde, Sport und Englisch tätig. Als Klassenlehrer wurde er von seinen Schülern geschätzt und akzeptiert. Sein Engagement ging weit über das Unterrichten hinaus; so verdankt das Schulzentrum ihm zum Beispiel  die Einrichtung des Fitnessraums in der Sporthalle. Über einige Jahre leitete er erfolgreich die Ersthelferausbildung an der Schule und vermittelte vielen jungen Menschen Verantwortungsbewusstsein.


Bild 02


33 Jahre war Herr Winfried Hermes Kollege an unserer Schule. Mit seinem Namen sind seit 1987 großartige schulische Erfolge im Sport und Jugend forscht verbunden. Beim Kollegium und der Schulleitung genoss er wegen seines freundlichen Umgangs großes Ansehen. Aus dem  gleichen Grund war er als Klassenleiter bei Schülern und Eltern immer sehr geschätzt. Mit Herrn Hermes verlässt ein Kollege die Schule, der als Pädagoge für viele ein Vorbild war.


Bild 02


Wir wünschen allen unseren Pensionären von Herzen einen angenehmen Ruhestand, Gesundheit und Gottes Segen. Wir werden sie in Zukunft sicher noch häufiger vermissen.





Bild 01
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
  Werner Wallenfang, Robert Glaser     Lisa Strohe