Tulpen für Brot

In Aktion, SV von Christoph Barth

SV verkauft über 2000 Tulpenzwiebeln für guten Zweck

Nach der erfolgreichen Spendenaktion für die Opfer der Flutkatastrophe in unserer Region beteiligte sich die SV im Namen der Schulgemeinschaft an der Aktion „Tulpen für Brot“. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer ist Schirmherrin dieser Aktion und bat uns um Unterstützung. So machten wir mit bei dieser tollen Aktion und verkauften in allen Klassen und Stammkursen insgesamt über 2000 Tulpenzwiebeln.
Ein paar Klassen haben uns wirklich überwältigt mit ihrer Begeisterung und ihrem Engagement, die Tulpenzwiebeln teilweise im ganzen Dorf zu verkaufen. Den „ersten Platz“ belegte hier die Klasse 5e mit ihren Klassenlehrerinnen Christina Keil-Willmes und Petra Krumeich mit insgesamt 280 verkauften Zwiebeln allein in ihrer Klasse, zu sehen unten auf dem Foto. "Wir haben einfach die Familie und in der ganzen Nachbarschaft gefragt und alle haben bei uns bestellt!", so Paula Dörry aus der 5e.
Der Erlös aus dem Verkauf der Zwiebeln kommt in erster Linie Not leidenden Kindern und Jugendlichen in aller Welt zugute. Ein Teil der Spenden wird auch darauf verwendet, Lebensraum im Regenwald zu erhalten, damit sich auch unsere Kinder über die beeindruckende Artenvielfalt unseres Planeten freuen dürfen. 
Wir danken Euch daher herzlich für Eure Unterstützung der Aktion „Tulpen für Brot“. Jede Tulpe steht für das persönliche Engagement für Menschen in Not und ist ein farbenfroher Beitrag zu einer solidarischen Welt. Insgesamt können wir der Aktion nun 1108 Euro überweisen.

Im Namen der Schülervertretung der St. Matthias-Schule Bitburg 
Jule Baden, 7c, Unterstufensprecherin und Catrin Stecker, Verbindungslehrerin


Die Klasse 5e
Die Klasse 5e mit ihren Tulpenzwiebeln.

SV-Team
SV von links Simon Haas und Felix Elsen, 8a, Jule Baden, 7c und Luisa Hoor, 7b

 26.11.2021  Jule Baden und Catrin Stecker  Catrin Stecker