Infotag 2021
UNTERRICHTSBETRIEB UNTER PANDEMIEBEDINGUNGEN

Ab der KW 15 (12.04.2021) befinden wir uns wieder im Wechselunterricht (Gruppe B)
Präsenzunterricht kann nur unter Einhaltung des Abstandgebotes (Mindestabstand 1,5 m) und dem tragen von medizinischen Masken (Stoffmasken sind nicht mehr erlaubt) stattfinden. Ein Wechsel zwischen Präsenzunterricht und häuslichen Lern- bzw. Unterrichtsphasen wird immer dann erforderlich, wenn das Abstandsgebot in der Klasse nicht eingehalten werden kann. Näheres finden Sie im Bereich „Aktuelle Informationen“.

Selbtstestung auf SARS-CoV 2
Im Rahmen der Teststrategie der Schulen in Rheinland-Pfalz bieten wir in der Schule regelmäßige Corona-Selbsttests an. Es handelt sich um den „SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests“ der Firma Roche.
Diese Selbsttests können eine qualitative "Ja/Nein"-Antwort auf das Vorhandensein des Erregers in der Patientenprobe innerhalb von 15 Minuten liefern. Dabei handelt es sich um einen Antigen-Test, der das Vorhandensein des SARS-CoV-2-Virus aus einem Teil der Abstrichproben der oberen Atemwege erkennt, indem ein vom Virus getragenes Protein identifiziert wird. Der Test weist auf eine aktuelle Infektion während der akuten Phase von COVID-19, während das Virus noch in großen Mengen in den Atemwegen vorhanden ist, hin. Wenn das Zielantigen in ausreichender Konzentration in der Probe vorhanden ist, binden sie an spezifische Antikörper des Tests und erzeugen ein visuell nachweisbares Signal auf dem Teststreifen.
Da bei diesem COVID-19 Schnelltest das Ergebnis bereits nach kurzer Zeit vorliegt und der Test eine hohe Sensitivität von 96,52 % sowie eine sehr gute Spezifität von 99,68 % aufweist, lassen sich handlungsrelevante Entscheidungen schnell und sicher treffen.
Nachdem wir in der ersten Schulwoche nach den Osterferien die Testbereitschaft innerhalb der Schülerschaft kennen, werden wir die Schüler*innen schulen und probeweise Tests durchführen. Ein Konzept für zweimalige Selbsttestungen in der Schule wird daraufhin zeitnah entwickelt. Ein gesonderter Elternbrief informiert Sie dazu ausführlicher.

Besteht eine Verpflichtung zur Testung?
Eine Verpflichtung zur Testung besteht nicht - wohl aber möchten wir darauf hinweisen, dass es dem Geist der katholischen Schulen wie auch der Mitwirkungspflicht der Eltern sehr entspricht, diesen Schritt der Schule zu unterstützen und zu begleiten.
Information und Einverständniserklärung:
Sollten Sie damit einverstanden sein, dass Ihr Kind an den Selbsttests teilnimmt, bitten wir Sie, die Einverständniserklärung (Link) entsprechend auszufüllen und am ersten Schultag Ihrem Kind mitzugeben. Im Falle einer/s Volljährigen erklärt diese/r selbst ihr/sein Einverständnis. Vorab können Sie mit Ihrer Tochter/Ihrem Sohn das Anleitungsvideo anschauen, so dass Sie eine Vorstellung bezüglich der Durchführung bekommen: https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/

Allgemeine Informationen finden Sie unter:
 https://corona.rlp.de/de/testen/    und    https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/

Unser Ziel ist eine möglichst gute Umsetzung der Selbsttestung an unserer Schule, damit wir allen Beteiligten ein wenig mehr an Sicherheit bezüglich der Infektionsgefahr bieten können. Je mehr Personen an den Schnelltests teilnehmen, desto größer wird die Schutzwirkung und darum bitten wir, dass sich möglichst viele Schülerinnen und Schüler – natürlich gilt dies auf für Lehrkräfte und alle Bediensteten – an den Tests beteiligen.
Wir hoffen sehr, dass es und in gemeinsamer Anstrengung, im Sinne unseres Rahmenleitbildes, gelingen wird eine gute Selbsttestsituation zu realisieren.




WANN MUSS EIN KIND ZUHAUSE BLEIBEN?
ANTWORTEN HIER !