Verdun4

“Ein schrecklicher Krieg”

In Exkursion, Fahrt, Geschichte von Simone Meinen

Studienfahrt der Klassen 9a und 9b nach Verdun

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besuchten wir am Montag, dem 18.06.2018, die zahlreichen Gedenkstätten der grausamen Schlacht um Verdun, an der schätzungsweise 700 000 französische und deutsche Soldaten starben. Die Schlacht begann am 21. Februar 1916 und endete am 18. Dezember 1916.

Zuerst wurden wir durch das Fort Douaumont geführt, welches eine riesige Verteidigungsanlage, bzw. ein Unterschlupf war. Es diente erst den Franzosen, wurde jedoch während der Schlacht um Verdun von deutschen Soldaten eingenommen.

Gegen Mittag besuchten wir dann das Gebeinhaus von Douaumont, in dem die Knochen von etwa 120 000 nicht identifizierten deutschen und französischen Soldaten liegen. Direkt vor dem Gebeinhaus liegt der berühmte Soldatenfriedhof mit über 16 000 Gräbern französischer Soldaten. Dieser Friedhof ist wegen seiner weißen Kreuze bekannt.

Am Nachmittag besichtigten wir die ehemaligen Schützengräben, um einen Eindruck zu bekommen, wie sich die Soldaten damals gefühlt haben mussten. Anschließend besuchten wir die Gedenkstätte des Dorfes Fleury. Fleury wurde in der grausamen Schlacht von Verdun durch Granaten komplett zerstört. Dort, wo damals die Häuser des Dorfes standen, stehen jetzt Denkmäler und Schilder, um sich vorstellen zu können, wie es dort früher aussah.

Gegen Abend besuchten wir das Museum Memorial de Verdun. Hier erfuhren wir alles Wichtige über die damalige Schlacht, die anhand von Dokumentationsfilmen und auf Informationstafeln genauer erklärt wurde. Hier waren auch Modelle der damaligen Waffen und Briefe von Soldaten ausgestellt, die uns einen Eindruck von der damaligen Zeit vermitteln sollen.

Verdun wird nicht nur besucht, um sich einen Eindruck von den schrecklichen Geschehnissen der damaligen Zeit zu machen. Verdun wird vor allem besucht, um an diesen schrecklichen Krieg zu erinnern und um zu zeigen, dass es so etwas wie Krieg nie wieder geben sollte.

Bild 01
Bild 02
Bild 02
Bild 02

  Nils Kerpen     Berndatte Esch