Pilgern nach Mattheis

In Religion, Wallfahrt von Jan Schlueter

Alle siebten Klassen auf Pilgerfahrt nach Trier

Am Donnerstag, 05.05.2022, unternahmen wir, alle siebten Klassen, eine Wallfahrt nach Trier zur Benediktinerabtei St. Matthias. Einige Klassen erstellten vorher ein Portfolio zu diesem Thema. Gegen acht Uhr starteten wir mit den Bussen nach Trier. Uns begleiteten Frau Stecker, Frau Ostermann, Frau Zimmer, Frau Simon, Herr Berens und Herr Krecken. In Trier angekommen, wanderten wir alle zur St. Matthias Kirche.

Dort hielten wir gemeinsam mit Bruder Ansgar eine Messe. Während der Messe sangen wir die Lieder: „Heilig ja heilig ist der Herr“, „Zu der Apostelzahl“, „Wenn das Brot das wir teilen“, „Kommt herbei“ und „Keinen Tag soll es geben“. Einige Schüler*innen sprachen Fürbitten und eine Mitschülerin aus der 7b sang alleine das Lied „The Rose“. Die ersten zwei Strophen sang sie alleine, der Rest der 7b sang die dritte Strophe. Die Messe dauerte insgesamt eine Stunde.

Nach der Messe aßen wir kurz etwas. Danach machten die verschiedenen Klassen eine Tour durch die Kirche und besichtigten die unterschiedlichen Teile der Kirche und lernten die Geschichte der Kirche kennen, zum Beispiel den Kreuzgang, das Mattheiser Gnadenbild, der Sarkophag und die Matthias-Figur.

Im Anschluss hatten wir nochmal kurz Zeit für uns und konnten in einen kleinen Souvenirshop gehen. Um 11:45 Uhr fuhren wir zurück zur Schule und kamen dort um 12:30 Uhr an. Wir fanden die Kirche sehr schön gestaltet und hatten einen schönen Tag auf der Wallfahrt in Trier.


 05.05.2022  Philipp Briel, 7b  Martin Berens