Abschlusstage 6er

Unterwegs am Ende der GOS

In Aktion, Exkursion, Fahrt, Feier, Gottesdienst, Orientierungsstufe von Charlotte Lübken

Abschluss der sechsten Klassen

Mit Jesus in einem Boot - Abschlussgottesdienst der sechsten Klassen

Meeresrauschen, ein Segelboot im tiefblauen Wasser, strahlende Sonne, nein, kein Urlaubstraum, sondern der Einstieg in unseren Gottesdienst der Abschlussklassen der Orientierungsstufe, gestaltet von den Klassen 6d und 6f, zusammen mit Herrn Feller, Frau Stecker, Frau Thiele, Frau Koll und Herrn Kaplan Kühn.

Zunächst erinnerten wir uns an die letzten beiden Schuljahre, in denen nicht immer nur die Sonne schien, sondern stürmische Zeiten hin und wieder die Schule und die Heimarbeit erschwerten. Doch die sechsten Klassen fanden mit ihren Kapitänen, den Klassenlehrer*nnen, zu einer guten Mannschaft zusammen – und keiner hat Schiffbruch erlitten. Dabei wurde uns gezeigt, dass wir auch in der Zukunft keine Angst vor den Schwierigkeiten im Leben zu haben brauchen, denn wir sind nicht auf uns allein gestellt. Jesus sitzt mit uns im Boot und bringt uns immer wieder auf den richtigen Kurs.

Musikalisch wurden wir begleitet von Frau Berg und der Bläserklasse 6b.

Waltraud Koll

Exemplarisch berichten nun drei der sechs Klassen von ihrem persönlichen Abschlusstag.

Abschlusstag der Klasse 6a im Eifelpark

Zusammen mit unseren Klassenlehrerinnen Frau Müller und Frau Fresinger verbrachten wir unseren Abschlusstag im Eifelpark und ließen den Tag anschließend gemeinsam mit allen Eltern in der Grillhütte in Bitburg-Mötsch ausklingen. Als wir im Eifelpark ankamen, grummelte es vernehmlich und die dunklen Wolken am Himmel ließen nichts Gutes vermuten. Dennoch hatten wir Glück, von Regen und Gewitter blieben wir verschont, sodass wir den Tag bei angenehmen Temperaturen genießen konnten. Bis mittags erkundeten wir den Park in Kleingruppen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause wurden Wasserbahn, Wilde Maus und Freefall Tower am Nachmittag von fast allen, natürlich auch unseren Klassenlehrerinnen, genutzt.
Um 14:30 Uhr sammelten uns einige der Eltern ein und fuhren uns zur Grillhütte in Mötsch zu unserem Abschlussabend. Neben uns waren unsere Eltern, Geschwister und auch Lehrerkinder dabei. Nachdem wir uns am leckeren Fingerfood-Buffet die Mägen vollgeschlagen hatten, spielten wir Fußball und tobten im Wald, während die Erwachsenen nette Gespräche geführt haben. Nach zwei Jahren konnten sich endlich auch die Eltern der 6a untereinander kennenlernen. Dazu sagte eine Mutter passend: „Dies ist gleichzeitig ein Abschieds- und ein Kennenlerntag!“ Abschließend können wir sagen, dass unser Abschlusstag rundum gelungen war. Vielen Dank für die tolle Zeit!

Text Klasse 6a

Eine Runde Salto mit Layla, Abschlusstag der 6d

Wir verbrachten unseren Abschlusstagbei 36 Grad in Koblenz und da die Fahrt nach Koblenz ja ein bisschen dauerte, sangen alle ganz laut. In Koblenz angekommen liefen wir zum Deutschen Eck, wo uns Herr Feller ein bisschen was zu Koblenz und seiner Geschichte erzählte, da er dort studiert und gewohnt hat. Ab da hatten wir dann etwas freie Verfügung, die wir gut nutzten. Wir liefen in kleinen Gruppen durch Koblenz und hatten einigen Spaß. Als wir uns dann alle wieder trafen, ging es ins Salto, wo wir uns auspowerten und weiter Spaß an der Kletterwand, im Free Jump oder auf dem Big Air Bag hatten. Doch dann war der schöne Ausflug leider schon wieder zu Ende und wir fuhren zurück. Es war ein tolles Erlebnis für unsere Klassengemeinschaft, das uns allen viel Spaß bereitet hat.

Finja Niederprüm, 6d

Abschlussfahrt 6c und 6f

Am Mittwoch, 20. Juli, fuhren wir, die Klassen 6c und 6f, mit unseren Lehrer*innen Frau Koll, Frau Reifer, Herrn Berg und Herrn Hoffmann auf Klassenfahrt nach Köln. Um 8:15 Uhr starteten wir und auf der Fahrt hatten wir schon jede Menge Spaß. Wir lachten sehr viel und hofften natürlich, dass das Wetter hält, denn auf der Fahrt fuhren wir durch ein heftiges Gewitter mit starkem Regen. Doch bereits als wir die Stadtgrenze von Köln passiert hatten, strahlte die Sonne wieder und es wurde sehr warm. So blieb es für den Rest des Tages. Das erste Ziel war der Kölner Zoo. Wir erkundeten in einer Rallye die Tiere die Tiere im Zoo. Um 13:00 Uhr holte uns der Bus ab und brachte uns zum Kölner Dom. Nachdem wir noch vor dem Dom Klassenfotos zur Erinnerung gemacht hatten, durften wir uns gruppenweise bei den Lehrern abmelden und die Stadt erkunden. Wir waren in vielen Geschäften, erlebten viel und hatten sehr viel Spaß.  Um 17:00 Uhr war Treffpunkt auf der Domplatte und wir besichtigten schließlich den Dom. Danach traten wir die fast zweistündige Busfahrt nach Bitburg an. Während der Fahrt lachten wir viel und quatschten über die Erlebnisse des Tages. Auch wenn der Tag sehr schön war, haben wir unsere Klassenlehrerin Frau Thiele, die krankheitsbedingt nicht mitfahren konnte, sehr vermisst. Zusammengefasst kann man sagen: Der Tag war sehr schön, wir haben viele bekannte und unbekannte Tiere gesehen und sehr viel erlebt. Diese Abschlussfahrt wird uns allen in guter Erinnerung bleiben.

Jessika Ertz, 6f


6a
Klasse 6A
6d
Klasse 6D
6f
Klasse 6F

 20.07.2022   Co-Produktion   Co-Produktion, pixabay