The Dark Side Of Mätthi

In DS von Jan Schlueter

12er Kurse gewähren Einblicke in das Fach Darstellendes Spiel

Am Freitag, 14.10.2022, fand im jährlichen Turnus wieder ein Event der ganz besonderen Art statt: in zwei aufeinanderfolgenden Stunden konnten jeweils zwei zehnte Klassen Einblicke in die Arbeit des von ihnen ab 11 wählbaren Fachs Darstellendes Spiel nehmen. Auch der ein oder andere herbstferienreife Kurs aus 11, 12 und 13 gesellte sich zu den beiden Vorstellungen. Darstellendes Spiel ist in der Schule relativ neu als Unterrichtsfach im Kanon der künstlerischen Fächer Musik und Bildende Kunst. Es hat zum Ziel, die Schüler*innen in ihrer Kreativität zu fördern und ihre gesellschaftlichen, emotionalen und ästhetischen Fähigkeiten auszubilden. Da es ein sehr freies, auf die Lerngruppe orientiertes Fach ist, werden in DS auch verstärkt soziale Kompetenzen geschult.

Simone Meinen und Catrin Stecker, Lehrerinnen für Darstellendes Spiel bei uns an der Mätthi und Leiterinnen beider 12er Kurse, erklären, dass es bei dieser Werkschau neben der Vorstellung des Fachs auch ihr Ziel war, die Kurse endlich einmal vor Publikum spielen lassen zu können. Das formale Thema lautete „Bühnenräume“ und so wurde das Schulgebäude von der Aula über die Zwischenflure, das Treppenhaus bis hin zum Keller als Bühne für Szenenminiaturen unter dem inhaltlichen Gesamtthema „Dark Side Of Mätthi“ erkundet. Die Zuschauer*innen folgten nach einem kurzen Warmup von Spielort zu Spielort durch das Schulgebäude.

Gewöhnungsbedürftig mutete vor allem für manche Zuschauer*innen die von Beginn an nicht vorhandene Distanz zwischen Darsteller*innen und Publikum an, denn es musste/konnte/durfte bei den meisten Szenen aktiv mitgemacht werden. Während dies in der ersten Werkschau im Keller dann auch gründlich schief ging, durfte bei einer anderen Szene überraschenderweise der Schluss vom Publikum gewählt werden. Und immer war man mit den illegalen Machenschaften der Mätthi-Underworld knapp davor, von der Schulleitung erwischt zu werden, ob beim Dealen, dem illegalen Escape-Room im Keller oder beim Organhandel im Bio-Fachraum. So waren die 10er nicht nur beeindruckt von den schauspielerischen Leistungen der Darsteller*innen, sondern wissen nun auch besser, worauf sie sich einlassen, wenn sie das Fach DS wählen.

Herzlichen Dank für den Einblick in Eure Arbeit!



 14.10.2022   Catrin Stecker   Simone Meinen, Catrin Stecker