Lateinfahrt

Unter Helenas Führung

In Aktion, Exkursion, Fahrt, Latein von Charlotte Lübken

Ein Ausflug in das Trier der Antike

Am 16. Mai 2022 fand ein ganztägiger Ausflug der Lateiner der siebten, achten und neunten Klassen statt. Kurz nach unserer Ankunft lernten wir auch schon unsere motivierte und erfahrene Gruppenführerin kennen, die uns an diesem Tag die Verbindung zwischen dem modernen Trier und dem antiken Römischen Reich zeigen sollte.
Die nette Dame verkörperte am Vormittag Helena, die Mutter Kaiser Konstantins, und zeigte uns verschiedene antike Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt, die uns heute noch erhalten sind, wie z.B. die Porta Nigra. Dabei erzählte sie uns, wie es damals gewesen war und stellte häufig Zwischenfragen, sodass wir Schülerinnen und Schüler auch unser Vorwissen zeigen konnten.
Unsere Wege trennten sich kurzzeitig am Mittag. Zur Pause aßen wir lecker und erkundeten das Warenangebot der Stadt.
Anschließend kamen wir wieder zusammen und gingen gemeinsam mit unserer „guide touristique“, die nun wieder als sie selbst erschien, zu den Kaiserthermen, von denen noch Überreste in Trier zu finden sind. Nachdem wir auf dem Hinweg auch eine Gruppe Babyenten zu Gesicht bekamen, erklärte sie uns in den Thermen, wie diese im antiken Trier aufgebaut waren. Wir hatten auch die Möglichkeit, die Unterwelt der Anlage zu betreten.
Von dort machten wir uns zu unserer letzten Attraktion des Tages auf – dem Amphitheater. Nach einer kurzen Wanderung erzählte uns die ehemalige Helena, wie die Gladiatoren dort früher kämpften und lebten. Gegen 16 Uhr war unser Ausflug erfolgreich beendet.


Lateinfahrt
 16.05.2022   Annika Ewerz, Emilia Sonndag, Nina Thielen 8B  Laurenz Schneiders